kostenlose Beratung
08142 - 651 39 28
VIGO Pflegeversicherung

VIGO - Pflegeversicherung PT



Bitte Nutzen Sie unseren Rechner um den Beitrag zu ermitteln.

VIGO Pflegetagegeld PT

  • Sehr einfaches Annahmeverfahren
  • Kein Höchstaufnahmealter!
  • Sehr flexibles Tarifkonzept

VIGO Pflegeversicherung - Test

Pflegetagegeld bei ambulanter Pflege
Pflegestufe 0flexibel
Pflegestufe Iflexibel
Pflegestufe IIflexibel
Pflegestufe IIIflexibel
Pflegetagegeld bei stationärer Pflege
Pflegestufe 0flexibel
Pflegestufe Iflexibel
Pflegestufe IIflexibel
Pflegestufe IIIflexibel
 stationär immer 100%
VIGO Pflegeversicherung - Details & Tarifbedingungen
Einmalzahlungen Ja
Häusliche Pflege
durch Laien
Ja
Beitragsfreistellung
im Pflegefall
Ja ab Pflegestufe I
Wartezeitverzicht Ja
Leistung
europaweit
Ja
Dynamik ohne
Gesundheitsprüfung
Ja
Gesundheitsfragen 6 Fragen
sehr einfach
Aufnahmealter
höchstens bis
Ja
Mindestlaufzeit Ja mind. 2 Jahre
VIGO Pflegeversicherung AVB (pdf Download)
VIGO Pflegeversicherung Broschüre (pdf Download)
VIGO Pflegeversicherung - Kostenlos Angebot anfordern
Anbieter VIGO Pflegeversicherung Logo
Tarifname PT
Beitrag Bitte Geburtsdatum eingeben + Button "Jetzt vergleichen" klicken
Angebot Gratis

VIGO Pflegeversicherung - Tarif PT

Pflege ist ein Thema, das in Deutschland in aller Munde ist. Die neue große Koalition aus SPD und CDU / CSU hat bereits zum Beginn ihrer Legislaturperiode angekündigt, eine „große“ Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung durchzuführen. Wer im Alter nicht seinen Kindern auf der Tasche liegen möchte, sollte eine private Pflegezusatzversicherung abschließen (z.B. die VIGO Pflegeversicherung).

Klar ist:

Die Mittel der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen heute nicht und exorbitante Beitragssteigerungen wird sich auch eine große Koalition nicht erlauben können, so dass man nicht all zu große Hoffnungen auf dieses Reformversprechen setzen sollte. Jedenfalls sollte man nicht davon ausgehen, dass durch Reformen des Gesetzgebers künftig die Notwendigkeit der privaten Pflege Vorsorge nicht mehr gegeben wäre. 

Im Gegenteil:

Medizinischer Versorgung sei Dank, werden wir immer älter – damit leider im Schnitt auch länger Pflegebedürftig. Die Notwendigkeit privater Vorsorge ist absolut notwendig, wenn man nicht vom Sozialstaat abhängig sein oder seinen Kindern auf der Tasche liegen möchte.

Die VIGO Krankenversicherung (ehemals Düsseldorfer Versicherung) hat sich das Thema Pflege groß auf die Fahnen geschrieben und bietet mit dem Tarif PT ein sehr flexibles Tarifkonzept an.

Der Versicherte kann die Höhe des Pflegetagegeldes in jeder Pflegestufe flexibel wählen und festlegen, wo er oder sie die Schwerpunkte setzen möchte.

Zusätzlich bestehen Optionen, beispielsweise zum Einschluss einer einmaligen Sonderzahlung, eines zusätzlichen Demenzgeldes oder der Möglichkeit, die Leistungen im stationären Bereich (gegenüber der ambulanten) Versorgung zu erhöhen.

Vigo bietet darüber hinaus sehr hochwertige Dynamisierungsmöglichkeiten. Das ist insbesondere interessant für jüngere Menschen, die nicht sofort viel Geld für eine private Pflegeversicherung ausgeben möchten. Bei VIGO besteht alle 3 Jahre die Möglichkeit, die versicherten Leistungen um einen Tagessatz von 5 oder 10 Euro zu erhöhen. So könnte sich beispielsweise ein 30jähriger mit einer Leistung von nur 10 / 10 / 10 Euro Tagegeld sehr günstig für nicht einmal 10 Euro Monatsbeitrag versichern – diese Leistung lässt sich dann in den darauffolgenden 20 Jahren auf bis zu maximal 70 / 70 /70 Euro erhöhen, um einen bedarfsgerechten Schutz zu erreichen. Auch bei bereits eingetretenem Leistungsfall greift zumindest in Pflegestufe II und III noch eine hochwertige Dynamisierung mit 3% jährlicher Leistungserhöhung.

Das beste ist allerdings – sehr gute Annahmechancen für Menschen mit Vorerkrankungen:

Die VIGO arbeitet ohne Höchstaufnahmealter und mit einem sehr einfachen Annahmeverfahren. So werden im Antrag nicht pauschal jegliche Erkrankungen und Arztbesuche der letzten Jahre abgefragt, sondern nur ganz bestimmte sehr schwere Erkrankungen (z.B. MS) und Sachverhalte (z.B. Berufsunfähigkeit, Erwerbsminderung/EU, Behinderungsgrad GdB).

Die Pflegeversicherung von VIGO ist damit auch für Menschen mit Vorerkrankungen interessant, beispielsweise mit Diabetes, Schlaganfall, Rheuma, Arthritis / Arthrose, Osteoporose oder COPD / Asthma. Diese Personengruppen werden hier nicht automatisch abgelehnt, sondern unter Umständen versichert (je nach „Schwere“ des Krankheitsverlaufes). Wer eine Pflegeversicherung ohne Gesundheitsprüfung sucht, sollte sich auf jeden Fall mit der VIGO befassen.

Manche schweren Erkrankungen werden im Antrag beispielsweise gar nicht abgefragt (und sind somit problemlos versicherbar!), z.B. koronare Herzerkrankung, Herzinfarkt, Arteriosklerose, Gerinnungsstörungen, Nierenerkrankungen / Niereninsuffizienz (sofern nicht dialysepflichtig), psychische Erkrankungen (z.B. Depression o.Ä.), Morbus Crohn, gutartige Tumorerkrankungen, u.a.

Das Pflegetagegeld von VIGO kann daher eine sehr interessante Alternative sein, wenn Sie schon von anderen Gesellschaften abgelehnt worden sind oder nur mit erheblichen Ausschlüssen oder Risikozuschlägen angenommen werden. Eine weitere Pflegeversicherung mit sehr einfachen Gesundheitsfragen ist die Münchener Verein Pflegeversicherung (Deutschlandpflege).

Tipp: Sie wissen nicht, welche Pflegeversicherung sinnvoll ist? Sie sind unsicher wegen der Gesundheitsprüfung oder Vorerkrankungen? Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl des passenden Tarifes im Pflegezusatzversicherungs-Vergleich benötigen rufen Sie uns einfach an unter 08142 651 39 28. Wir helfen Ihnen mit unserer jahrelangen Erfahrung gerne weiter.