kostenlose Beratung
08142 - 651 39 28
  • Die besten Pflegeversicherungen im Test
  • Alle Testsieger aus Stiftung Warentest
  • Finden Sie jetzt die passende private Pflegezusatzversicherung

Vorteile einer Pflegeversicherung

Versorgungslücke im Pflegefall – Warum eine private Pflegezusatzversicherung sinnvoll ist

Kinder haften für ihre Eltern

Pflege ist aufwändig und kostet viel Geld. Diese Erkenntnis haben die meisten Menschen oftmals erst dann, wenn sie selbst im unmittelbaren Umfeld einen Pflegefall miterleben, beispielsweise bei den eigenen Eltern oder Großeltern.

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen bei weitem nicht aus, um die wirklich real entstehenden Kosten im Pflegefall voll abzudecken.

Ein Platz in einem stationären Pflegeheim kann gut und gerne an die 4000 Euro im Monat kosten, wobei einen Großteil dieser enormen Kosten auf die reinen Unterbringungs- und Verpflegungskosten (sog. Hotelkosten) entfallen, welche die gesetzliche Pflegeversicherung nicht abdeckt. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt nur die reinen Pflegekosten – den Rest muss der Pflegebedürftige oder seine Familie selbst aufbringen. Dazu wird zunächst das gesamte Einkommen und bestehende Vermögenswerte (Sparbücher, Geldanlagen und sogar Immobilienwerte) der pflegebedürftigen Person herangezogen.

Kinder haften für Ihre Eltern!

Hat der Pflegebedürftige selbst nicht mehr genug Vermögen, um die Kosten für Unterbringung und Pflege zu decken, werden die Einkommen und Vermögenswerte der Kinder herangezogen. Erst wenn klar ist, dass hier auch nichts mehr zu holen ist, springt das Sozialamt ein, was möglicherweise mit weiteren Negativkonsequenzen einhergehen kann, z.B. der Umzug in ein günstigeres Pflegeheim.

Die finanziellen Belastungen durch Pflegebedürftigkeit sind auf keinen Fall zu unterschätzen. Eine private Pflegezusatzversicherung ist also in jedem Fall sinnvoll. Um das beste Angebot zu finden, sollte man vorher verschiedene Angebote vergleichen - nutzen Sie dazu unseren kostenlosen Onlinerechner: Pflegezusatzversicherung Vergleich

Aufgenommen wird man in eine solche Versicherung natürlich nur, solange man noch gesund ist und keine schweren (Vor)Erkrankungen hat oder hatte. Es macht also durchaus Sinn, eine Pflegezusatzversicherung möglichst frühzeitig abzuschließen, solange man noch nicht pflegebedürftig ist. Viele Menschen denken an den Abschluss einer solchen privaten Pflegeversicherung erst dann, wenn sie nicht mehr gesund sind – doch dann ist es oftmals nicht mehr so einfach bzw. teilweise unmöglich, einen guten Versicherungsschutz zu bekommen.

Frühzeitiger Abschluss lohnt sich:

  • günstige Einstiegsbeiträge
  • keine Probleme mit Gesundheitsprüfung
  • keine Belastung für die eigenen Kinder